Ergänzungssalze

Nr. 16 Lithium chloratum D 12   

Es wirkt entzündungshemmend

 

     
  Das besondere Wirkungsspektrum von Lithium chloratum ist der Stoffwechsel und die  Ausscheidung von Harnsäure und Harnstoff. Darüber hinaus ist es auch für den Eiweißstoffwechsel (neben der Nr. 2 - Calcium phosphoricum= wichtig.

Vorkommen des Ergänzungssalzes Lithium chloratum:
Lithiumchlorid ist hauptsächlich in der Lunge enthalten.

Indikationen des Ergänzungssalzes Lithium chloratum:

  • Abmagerung
  • Ausscheidung von Harnsäure.
  • Alterserscheinungen
  • Arteriosklerose
  • saures Aufstoßen
  • Blähungen bis Darmkoliken
  • Blasenentzündung
  • Blasengrieß
  • Blasensteine
  • Bluthochdruck
  • Blähungen
  • Erschöpfung
  • Fibromyalgie
  • Gallengrieß
  • Gallenschwäche
  • Gallenstauung
  • Gallensteine
  • allgemein Gicht
  • Harnsteine
  • Hexenschuss
  • Herzklopfen mit stechenden Schmerzen
  • Herzzittern
  • Herzflattern
  • Kopfschmerzen (bessern sich nach dem Essen)
  • Magenschmerzen
  • Magenkrämpfe
  • Morbus Bechterew
  • Müdigkeit (wg. Übersäuerung)
  • Nierenbeckenentzündung
  • Nierengrieß
  • Nierensteine
  • Nierenbeckenentzündung
  • Rheuma
  • rheumatische Erkrankungen
  • trockener Schnupfen
  • Sodbrennen

In psychischer Hinsicht wird es bei depressiven Verstimmungen, Gefühlsschwankungen oder Ruhelosigkeit angewandt.

 
   
     
  Die hier gemachten Angaben sind sorgfältig zusammengestellt, jedoch sind sie sicherlich nicht vollständig. Schüßlersalze wirken auf den Körper ein. Dieser ist ein kybernetisches System, daher sollte bei allen Erkrankungen immer ein ärztlicher Rat eingeholt werden.