Ergänzungssalze

Nr. 23 Natrium bicarbonicum D 12   

Natriumhydrogenkabonat aktiviert den Stoffwechsel
und besonders die Ausscheidung von harnpflichtigen Substanzen.

 

     
  Das besondere Wirkungsspektrum von Natrium bicarbonicum  ist die "Ausscheidung".  Dabei geht um die Ausscheidung der sogenannten harnpflichtigen Substanzen über die Niere. Dadurch wirkt es am Säure-Basen Haushalt mit. Hier ist auch an unser Schüßlersalz Nr. 9 Natrium phosphoricum zu denken.

Natrium bicarbonicum regt die Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse an.

Vorkommen des Ergänzungssalzes Natrium bicarbonicum
Natrium bicarbonicum  kommt hautsächlich in der Leber vor.

Indikationen des Ergänzungssalzes Natrium bicarbonicum

  • saures Aufstoßen
  • Bauchspeicheldrüsenschwäche
  • Brechdurchfall
  • Diabetes mellitus
  • übermäßiger Durst
  • nässende Ekzeme
  • Erkältungsneigung
  • Fettsucht
  • Fersenschmerz
  • Fibromyalgie
  • Gicht
  • Gallengangs-Fistel
  • Gallengrieß
  • Gallenkolik
  • Gallenschwäche
  • Gallenstauung
  • Gallensteine
  • Hautausschläge
  • Hitzebläschen
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen durch Hitze und Schwüle
  • Meniskus-Schwäche
  • Müdigkeits-Syndrom
  • Nachtschweiß
  • Nasen-Borken
  • Nasen-Krusten
  • Oberbauchschmerzen
  • Reizmagen
  • Rheuma
  • Schulter-Rheuma
  • träger Stoffwechsel
  • Weichteilrheumatismus
  • Zahnungs-Durchfall
  • Zwölffingerdarmgeschwür

 

 

 

   
     
  Die hier gemachten Angaben sind sorgfältig zusammengestellt, jedoch sind sie sicherlich nicht vollständig. Schüßlersalze wirken auf den Körper ein. Dieser ist ein kybernetisches System, daher sollte bei allen Erkrankungen immer ein ärztlicher Rat eingeholt werden.